Stellenangebote

Stellenangebote

Hospiz-Lebenshaus-Stellenangebote
Im Hospiz lebensHAUS werden zehn unheilbar kranke sterbende Menschen in ihrer letzten Lebenszeit versorgt und begleitet. Das Hospiz-Team besteht aus zurzeit 34 hauptamtlichen MitarbeiterInnen, externen ÄrztInnen, SeelsorgerInnen und verschiedenen TherapeutInnen sowie einem Kreis von ca. 25-30 ehrenamtlich Mitarbeitenden. Ausgehend von einem ganzheitlichen Menschenbild steht der Hospizgast im Zentrum unserer Arbeit.

Offene Stellen

h

examinierte Pflegefachkraft (m/w/d)

in Teilzeit ab 50% Stundenumfang für den Tagdienst
h

Freiwilliges Soziale Jahr - FSJ

FSJ im Hospiz lebensHAUS

Voll im Leben

Voll im Leben

Voll im Leben

Ein Artikel aus der FSJ/BUFDI Zeitung „Echtlebendig“.

Aus Nele und Leona leuchtet ihre Jugend. Wenn sie über ihr Engagement im Hospiz „lebensHAUS“ sprechen, klingt Begeisterung aus jedem ihrer Worte. Alles, was sie hier erleben, sei wichtig, die kleinste Kleinigkeit bedeutsam. Ein Besuch.

Wie beginnt man einen Text über zwei junge Frauen, die ihren Bundesfreiwilligendienst in einem Hospiz leisten? Wie schreibt man über sie, ohne Klischees zu bedienen. Ohne dieses „Ich könnt‘ das nicht“ mitschwingen zu lassen, dass Nele Luys und Leona Rademaker so oft entgegenschallt, wenn sie von ihrer Tätigkeit im „lebensHAUS“ in Münster berichten. Und ohne die Angst vor dem Tod außen vor zu lassen, die uns dazu bringt, vor dem Ende die Augen möglichst fest zuzukneifen.

Hier geht es zum gesamten Artikel (PDF).

Hier geht es zu anderen aktuellen Beiträgen

Stellenangebote

Im Hospiz lebensHAUS werden zehn unheilbar kranke sterbende Menschen in ihrer letzten Lebenszeit versorgt und begleitet. Das Hospiz-Team besteht aus zurzeit 34 hauptamtlichen MitarbeiterInnen, externen ÄrztInnen, SeelsorgerInnen und verschiedenen TherapeutInnen sowie...

Voll im Leben

Ein Artikel aus der FSJ/BUFDI Zeitung „Echtlebendig“. Aus Nele und Leona leuchtet ihre Jugend. Wenn sie über ihr Engagement im Hospiz „lebensHAUS“ sprechen, klingt Begeisterung aus jedem ihrer Worte. Alles, was sie hier erleben, sei wichtig, die kleinste Kleinigkeit...

GET BACK am 7. März im Jovel Club

Die legendäre Münsteraner Oldieband GET BACK feiert ihr vierzigjähriges Jubiläum!  Sänger Hartmut (Ringo) Wendt sorgt seit all den Jahren mit seinen Sprüchen aus spontanem Vergnügen immer wieder für ein Fest der Freude. Der Funke springt auf die Band und den ganzen...

FSJ

Du willst neue Erfahrungen machen und bist verbindlich und zuverlässig? Du kannst Dir den Umgang mit schwerkranken Menschen und ihren Angehörigen vorstellen und willst unser Hospiz-Team ein Jahr unterstüzten?  Dann freuen wir uns über deinen Anruf oder deine...

Tombola USC

Abseits des Volleyballfeldes veranstaltet der USC beim letzten Heimspiel eine Tombola für den guten Zweck. Der gesamte Erlös wird an die Krebsberatung und das Hospiz lebensHaus Münster gespendet. Wir danken dem USC Münster für die Unterstützung unserer Arbeit und...

Trostkonzert

mit Njeri Weth und Band und Projektchor St. Petronilla. Am Samstag, den 26.10.2019 um 17.00 Uhr in der St. Petronilla Kirche Njeri Weth studierte klassischen Operngesang in Düsseldorf und lebt heute in Nordhessen. Als gebürtige Münsteranerin hat sie sich ihren...

Sommerfest 2019

Zu unserem Jubiläums-Sommerfest am Sonntag, den 25. August von 12.00 bis 18.00 Uhr laden wir Sie herzlich ein! Das Sommerfest ist auch immer eine gute Gelegenheit uns, unser Haus und unsere Arbeit sowie den Förderverein Hospiz lebensHAUS e. V. in einem lockeren Rahmen...

Benefiz-Rennradtour de Hospiz lebensHAUS nach Hamburg

Wir bedanken uns bei allen Spendern, den Mitfahrern, Begleitern und Organisatoren der Benefiz-Fahrradtour 2019 nach Hamburg. Die Intention der Fahrt war es, für jeden von den 33 mitfahrenden Rennradsportbegeisterten gefahrenen km einen Betrag von 1 € pro km gespendet...

FSJ

FSJ

FSJ im Hospiz lebensHAUS

Du willst neue Erfahrungen machen und bist verbindlich und zuverlässig? Du kannst Dir den Umgang mit schwerkranken Menschen und ihren Angehörigen vorstellen und willst unser Hospiz-Team ein Jahr unterstüzten?

 Dann freuen wir uns über deinen Anruf oder deine Bewerbung:

Lisa Scheper
Hospizleitung und Pflegedienstleitung

E-Mail:

Voll im Leben

Über Ihre Erfahrungen mit dem Bundesfreiwilligendienst im Hospiz lebensHAUS geben 2 junge Frauen Auskunft.

Hier geht es zu anderen aktuellen Beiträgen

Stellenangebote

Im Hospiz lebensHAUS werden zehn unheilbar kranke sterbende Menschen in ihrer letzten Lebenszeit versorgt und begleitet. Das Hospiz-Team besteht aus zurzeit 34 hauptamtlichen MitarbeiterInnen, externen ÄrztInnen, SeelsorgerInnen und verschiedenen TherapeutInnen sowie...

Voll im Leben

Ein Artikel aus der FSJ/BUFDI Zeitung „Echtlebendig“. Aus Nele und Leona leuchtet ihre Jugend. Wenn sie über ihr Engagement im Hospiz „lebensHAUS“ sprechen, klingt Begeisterung aus jedem ihrer Worte. Alles, was sie hier erleben, sei wichtig, die kleinste Kleinigkeit...

GET BACK am 7. März im Jovel Club

Die legendäre Münsteraner Oldieband GET BACK feiert ihr vierzigjähriges Jubiläum!  Sänger Hartmut (Ringo) Wendt sorgt seit all den Jahren mit seinen Sprüchen aus spontanem Vergnügen immer wieder für ein Fest der Freude. Der Funke springt auf die Band und den ganzen...

FSJ

Du willst neue Erfahrungen machen und bist verbindlich und zuverlässig? Du kannst Dir den Umgang mit schwerkranken Menschen und ihren Angehörigen vorstellen und willst unser Hospiz-Team ein Jahr unterstüzten?  Dann freuen wir uns über deinen Anruf oder deine...

Tombola USC

Abseits des Volleyballfeldes veranstaltet der USC beim letzten Heimspiel eine Tombola für den guten Zweck. Der gesamte Erlös wird an die Krebsberatung und das Hospiz lebensHaus Münster gespendet. Wir danken dem USC Münster für die Unterstützung unserer Arbeit und...

Trostkonzert

mit Njeri Weth und Band und Projektchor St. Petronilla. Am Samstag, den 26.10.2019 um 17.00 Uhr in der St. Petronilla Kirche Njeri Weth studierte klassischen Operngesang in Düsseldorf und lebt heute in Nordhessen. Als gebürtige Münsteranerin hat sie sich ihren...

Sommerfest 2019

Zu unserem Jubiläums-Sommerfest am Sonntag, den 25. August von 12.00 bis 18.00 Uhr laden wir Sie herzlich ein! Das Sommerfest ist auch immer eine gute Gelegenheit uns, unser Haus und unsere Arbeit sowie den Förderverein Hospiz lebensHAUS e. V. in einem lockeren Rahmen...

Benefiz-Rennradtour de Hospiz lebensHAUS nach Hamburg

Wir bedanken uns bei allen Spendern, den Mitfahrern, Begleitern und Organisatoren der Benefiz-Fahrradtour 2019 nach Hamburg. Die Intention der Fahrt war es, für jeden von den 33 mitfahrenden Rennradsportbegeisterten gefahrenen km einen Betrag von 1 € pro km gespendet...

Philosophie

Philosophie

philosophie

Unsere Philosophie

Jeder Tag, jede Stunde unseres Lebens ist kostbar, ein einmaliges Geschenk, Zeit die wir nur einmal zur Verfügung haben. Das macht jeden Tag so wertvoll. Leben bis zuletzt! – das ist unser Anliegen im Hospiz lebensHAUS. Auch wenn das Sterben am Ende einer unheilbaren Erkrankung absehbar wird, ist die verbleibende Zeit kostbare Lebenszeit. Sie kann bewusst erlebt und noch mit viel Lebensqualität gestaltet werden. Das gilt für jeden einzelnen Tag. Aus dieser Haltung heraus haben wir unserem Hospiz den Namen lebensHAUS gegeben.

Wir bieten unheilbarkranken Menschen und ihren Angehörigen einen Rahmen und die erforderliche Unterstützung an, damit sie die bleibende Zeit nutzen und weitestgehend nach ihren eigenen Vorstellungen und mit Lebensqualität verbringen können. Dazu gehört neben der medizinisch-pflegerischen Versorgung auch die Auseinandersetzung mit der Erkrankung, mit Sterben und Abschied so wie die Begleitung im Abschied.

Darüber hinaus wollen wir dazu beitragen, dass Sterben in unserer Gesellschaft wieder als ein natürlicher Bestandteil des Lebens gesehen wird und wir wieder zu einem natürlicheren Umgang damit zurückfinden.

Pflege, Versorgung, Begleitung

Pflege, Versorgung, Begleitung

Damit unsere Hospizgäste eine möglichst hohe Lebensqualität beibehalten oder wieder erlangen können, arbeiten wir nach den Grundsätzen der palliativen (d.h. lindernden) Pflege. Ziel ist nicht mehr Heilung oder Stillstand der Erkrankung, sondern die Linderung von Beschwerden, die durch die Erkrankung oder als Folge bisheriger Therapien aufgetreten sind. Die palliative Pflege orientiert sich an den Bedürfnissen der Hospizgäste. Gemeinsam mit den behandelnden Ärzten sorgen unsere Pflegekräfte für weitestgehende Schmerzfreiheit und lindern Beschwerden, wie z. B. Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfungen, Atemnot, Unruhe und Angstzustände. So ist es möglich, dass sich der Hospizgast wohl fühlen und viel Alltag leben kann. Dazu trägt aber auch ein Entspannungsbad mit Kerzen und Musik, eine Massage, eine Einreibung oder ein Lieblingsessen bei.
Essen und Trinken gehören für schwerkranke Menschen häufig noch zu dem Wenigen, das Genuss und Lebensqualität vermittelt. Daher bieten wir alle Mahlzeiten vollständig aus eigener Küche an. „So wie zu Hause“ bedeutet für unsere drei Hauswirtschafterinnen, dass sie die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Hospizgäste regelmäßig abfragen und daraufhin gezielt einkaufen, jeden Tag frisch kochen und selbst backen. Dabei verwenden sie vorwiegend frische, regionale und vollwertige Nahrungsmittel.
Wenn der Hospizgast ohne Schmerzen ist, sich wohlfühlen kann, Vertrauen und Nähe zu unseren Mitarbeitern empfindet, kann eine Atmosphäre entstehen, in der er über die Themen sprechen kann und möchte, die ihn in seiner Situation besonders beschäftigen. Die Rückschau auf das eigene Leben und dessen Deutung, die Beziehung zu Angehörigen oder religiöse Fragen können solche Themen sein. Auf Wunsch stellen wir auch den Kontakt zu Seelsorgern der verschiedenen Konfessionen her, die dann zu Gesprächen, für das Spenden von Sakramenten oder für Rituale zu dem jeweiligen Hospizgast kommen. Die Hospizgäste können auf Wunsch auch von ehrenamtlichen Hospizmitarbeitern begleitet werden. Diese lesen vor, begleiten bei Spaziergängen, spielen Gesellschaftsspiele, halten Sitzwachen, erfüllen besondere Wünsche oder unterstützen bei der Auseinandersetzung mit der Krankheit und dem Sterben.